Horner Landstrasse - Geschichtswerkstatt Horn

Direkt zum Seiteninhalt

Horner Landstrasse

Seiten Rundgang
Ein Bierchen geht immer - Die Horner Landstraße
Am "Berliner Tor" verließ man die alte Hamburger Stadtbefestigung nicht nur, um in Richtung Osten zu reisen! Auch wer in den Süden wollte, musste mangels einer Elbbrücke jahrhundertelang die Heerstraße in Richtung Berlin benutzen, um bei Artlenburg eine seichte Elbstelle zur Querung zu nutzen. Das machte die Landherrenschaften Hamm und Horn besonders bei den Hamburger Kaufleuten bekannt, die links und rechts der Horner Landstraße ihre Sommerhäuser errichteten. Aber auch bei den "normalen" Bürgern waren die östlichen Vororte beliebt. Hier gab es Hamburgs größte Biergärten und Lokalitäten in frischer Landluft. Und es reihte sich eine Gaststätte an die nächste.

Aufgrund der Länge teilen wir den Rundgang in drei Abschnitte:
Teil 1: Brücke Güterumgehungsbahn bis Bauerberg
Teil 2: Bauerberg bis Horner Brückenweg
Teil 3: Horner Brückenweg bis Einmündung Washingtonallee

Außerdem bieten wir die "Horner Landstraße" auch als Diavortrag im Stadtteilhaus HORNER FREIHEIT an. Wir fassen dabei die Highlights aller drei Teile zu einem 90-minütigen Vortrag zusammen.

Rundgang:
2023 kein Rundgang



Diavortrag:
Donnerstag, 16. März 2023, 19:30 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten
Stadtteilhaus "Horner Freiheit", Saal
Am Gojenboom 46, 22111 Hamburg

Preis Diavortrag pro Person: 6 Euro

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung per Telefon oder Mail!
info[ät]geschichtswerkstatt-horn.de oder Anrufbeantworter (040) 659 01 444



© Fotos: GW Horn
Zurück zum Seiteninhalt