Rundgänge - Geschichtswerkstatt Horn

Direkt zum Seiteninhalt

Rundgänge

Aktivitäten
Rundgänge und Vorträge zur Stadtteilgeschichte
Seit der 700-Jahr-Feier im Jahre 2006 führen wir auch Stadtteilrundgänge durch. Wir zeigen Ihnen dabei historische Fotos und vermitteln mit Zahlen und Fakten kurzweilig die Horner Geschichte. Zur Zeit haben wir im Wechsel 20 Rundgänge und Vorträge ("Rundgänge im Sitzen)" im Programm.

Rundgänge finden nur bei trockenem Wetter und mit mindestens 3 Teilnehmern statt.

Die Diavorträge zeigen wir im Stadtteilhaus "Horner Freiheit".
Alle Rundgänge und Vorträge sind auch individuell für Gruppen buchbar!
Preise für individuelle Gruppenführungen/Vorträge auf Anfrage.
Besonders geeignet für Senioreneinrichtungen, Schulen usw.

Bitte beachten Sie auch die Ankündigungen auf unserer Homepage, im Wochenblatt, auf den Plakaten im Stadtteilhaus und auf unserem Anrufbeantworter (659 01 444).
Eine aktuelle Übersicht unserer Veranstaltungen für 2024 können Sie  > hier als PDF herunterladen.
Aktueller Stand: 02/2024

Hinweis zu Änderungen:
  • In der Ausgabe 12/2023 hat sich für den 11.10. ein falscher Wochentag eingeschlichen!
    Der Vortrag findet am Freitag und nicht am Sonnabend statt! Das Datum 11.10. ist korrekt!

  • In der Ausgabe 12/2023 und 01/2024 war für den Rundgang "Horner Landstraße" der 22.6.2024 angegeben.
    An dem Tag findet nun aber das traditionelle Horner Stadtteilfest statt!
    Der Rundgang wird auf Sonntag, 23.6.2024 verlegt. Details > hier


Das "Kiek mol 2024" mit den Terminen aller Hamburger Stadtteilarchive bieten wir Anfang 2024 hier als PDF zum Download.

Eine vorheriger Anmeldung ist nicht mehr erforderlich (Außnahme: Denkmal-Radtour). Karten nur an der Abendkasse oder beim Rundgang-Start.


 

Unser Angebot

“Links und rechts vom Bauerberg”  (500 m - 80 Bilder)
Unser erster Rundgang, der Sie zur Keimzelle unseres Stadtteils führt.

“Horner Denkmaltour” per Fahrrad  (8 km)
Ab 2020 bieten wir im Rahmen vom “Tag des offenen Denkmals” eine neue Radtour an:
Statt an der Grenze entlang, geht es jetzt von Denkmal zu Denkmal.
Und davon haben wir reichlich zu bieten: genau 76 Stück!

“Horner Landstraße” Teil 1-3 (Teil 1: 750 m, Teil 2: 550 m, Teil 3: 1,1 km -  insg. 250 Bilder)
Seit 2008 bieten wir Ihnen ein besonderes Projekt an:
In drei Teilen zeigen wir Ihnen die Horner Landstraße von der Güterumgehungsbahn bis zum Legiencenter.
Jeder Teil ist in sich abgeschlossen.

“Blohm’s Park” (800 m - 70 Bilder)
Ab 2009 bieten wir einen Spaziergang durch den Blohm’s Park an.
Hier standen die vornehmen Landhäuser der reichen Hamburger Kaufleute.

“Die Horner Rennbahn” (2,1 km - 60 Bilder)
Mit vielen historischen und seltenen Bildern zeigen wir, wie sich die grüne Oase mitten im
Stadtteil von der “Renncoppel” zur Galopprennbahn entwickelte.

“Die Martinskirche”  (0 km - 50 Bilder)
Die 1886 erbaute Martinskirche ist Horns erstes Denkmal! Sie steht seit 1998 unter Schutz.
Durch die gute Zusammenarbeit mit Pastoren und Kirchenvorstand können wir eine
ausführliche Besichtigung der Kirche mit vielen Informationen und Bildern anbieten.

“Horner Straßennamen” (0 km - 40 Bilder)
Dieser "Rundgang" durch Horn in Form eines Diavortrages erklärt mit historischen und
aktuellen Fotos die Geschichte zur Namensgebung ausgewählter Horner Straßennamen.
Im Anschluss haben die Gäste die Möglichkeit, sich weitere Straßennamen erklären zu lassen.

“Der Horner Weg” (1,2 km - ca. 50 Bilder)
Wir beginnen den Rundgang am Eingang zur “Wichern-Schule”.
Im Innenhof des “Rauhen Hauses” erfahren Sie historisches zu dieser Einrichtung.
Dann geht es weiter durch den Kinderreichen-Block zur “Rhiemsweg-Schule”
Vorbei an zwei Stolpersteinen endet der Ausflug in die Horner Geschichte am "Gojenboom".

“Die Horner Geschichte - in 7 Schritten zum heutigen Stadtteil” (0 km - 70 Bilder)
Dieser "Rundgang" durch die 700jährige Horner Geschichte in Form eines Diavortrages zeigt
kurzweilig, in welchen Etappen sich unser Stadtteil entwickelt hat.
Dabei entdecken Sie, dass er mehr als Autobahnkreisel und Rennbahn zu bieten hat!

“Das Rauhe Haus” (1 km - ca. 50 Bilder)
Wir beginnen den Rundgang an der alten Wichern-Kate. Beim anschließenden Bummel
durch den Innenhof erfahren sie alles über die Geschichte dieser Einrichtung.

“Auf den Spuren der Straßenbahn in Horn” (1,4 km - 50 Bilder)
Am 7. März 1976 fuhr die letzte Straßenbahn in Horn. Wir machen an
historischen Orten eine Zeitreise durch 140 Jahre öffentlichen Nahverkehr im Stadtteil.

“Horns letzte Geheimnisse!” (0 km - 130 Bilder)
Dieser Diavortrag befasst sich mit erstaunlichen Dingen im Stadtteil, die man beim
aufmerksamen Bummel entdecken kann:
Wege ins Nichts, geheimnisvolle Zeichen und vieles mehr - lassen Sie sich überraschen!

“Rund um den Gojenboom” (1,5 km - 40 Bilder)
Dieser Rundgang führt Sie in 90 Minuten zu interessanten Stationen rund um das neue
Stadtteilhaus "Horner Freiheit". Natürlich erfahren Sie dabei auch, was ein “Gojenboom” ist!

“Kapernaum - Von der Kirche zur Moschee” (0 km - 80 Bilder)
Dieser neue Vortrag, der beim “Tag der Geschichtswerkstätten 2017” seine Generalprobe
hatte, lässt Sie in die interessante Geschichte dieser Kirche eintauchen.
Im Anschluss folgt eine Einführung in den Islam und ein Rundgang durch die Moschee.

“60 Jahre Wohnstadt “Horner Geest” (2,1 km - 60 Bilder)
Seit 2018 verfügen wir über ca. 800 Bilder aus dem Archiv der SAGA/GWG (im Besitz des
Museums der Arbeit). Aus diesem Schatz haben wir die interessantesten Motive für einen
Rundgang und einen Vortrag ausgewählt und erzählen Ihnen die Geschichte der
Horner Geest von der Kleingartenkolonie zur “Plattenbausiedlung”.

“Die Washingtonallee” (1,5 km - ca. 40 Bilder)
Von Osten kommend, sollte die Allee für Reisende einmal zum repräsentativen Eingangsportal für
Hamburg werden. Mittlerweile verfügen wir in unserem Archiv über so viel historisches Bildmaterial,
dass wir ab 2022 auch diese Straße in unserem Rundgangprogramm aufnehmen können.
Lassen Sie sich überraschen, was die Washingtonallee alles zu bieten hat(te)!

NEU ab 2024: “Die Pachthof-Schule” (0 km - ca. 40 Bilder)
Im Rahmen des Schulbauprogrammes der 1930er Jahre entwarf Fritz Schumacher die Doppelschule.
Sie wurde L-förmig um die bestehende Bauerberg-Schule im typischen Schumacher-Stil errichtet.
Ursprünglich als Volksschule für Jungen und Mädchen geplant, bekam sie nach dem Krieg auch Realschul-Klassen.
Heute ist sie Grundschule für die Klassen 1-4 mit integrierter Vorschule.

NEU ab 2024: "Wussten Sie eigentlich schon, dass ..." (0 km - 100 Bilder und Videos)
... 1910 die Berliner Stadtreinigung Kommunalfahrzeuge zum Transport von Müll einsetzte, die in Horn erfunden und gebaut wurden?
... der Musiker Achim Reichel von den "Rattles" seinen Wehrdienst in der Hanseatenkaserne/Stoltenstraße ableistete?
... die Rolle der Grizabella bei der deutschsprachigen Erstaufführung des Webber-Musicals Cats von einer Hornerin gespielt wurde?
Das sind nur drei von von über 20 kaum bekannten Fakten aus unserem Stadtteil.
Stadtteilgeschichte mal aus einem anderen Blickwinkel!

Preise pro Rundgang oder Diavortrag / Person: 6,00 Euro

... hier geht es in Kürze zum "Kiek mol 2024", einer Liste aller Rundgänge der Hamburger Geschichtswerkstätten.


Wenn Sie an historischen Stadtteilrundgängen und Vorträgen  interessiert sind,
finden Sie auch einen umfangreichen  Veranstaltungskalender
bei der Stiftung Denkmalpflege:
www.denkmalstiftung.de > Veranstaltungen
Zurück zum Seiteninhalt