Kapernaum - Geschichtswerkstatt Horn

Direkt zum Seiteninhalt

Kapernaum

Seiten Rundgang
Von der Kirche zur Moschee
Diavortrag mit anschließendem Rundgang!
Am 17. September 1961 wurde die Kapernaum-Kirche als eine von vier neuen Kirchen im Stadtteil Horn eingeweiht. Schon bald erreichte sie durch die Aktivitäten eines Ihrer Pastoren überregionale Bekanntheit:
Pastor Weissbach hatte im Gemeindehaus eine Disco eingerichtet und betreute intensiv die sogenannten “Rocker”. Legendär sind die Beatgottesdienste und Hochzeiten mit Beatmusik, über die Presse und Fernsehen bundesweit berichteten - waren sie doch 1966/67 absolutes Novum in Kirchenkreisen und schafften es sogar in die Tagesschau!
Fast 50 Jahre später war die Kirche wieder in den Schlagzeilen - jetzt sogar weltweit! Sie ist die erste evangelische Kirche, die nach ihrer Entwidmung von einer muslimischen Gemeinde als Moschee genutzt wird. Wir konnten für den Vortrag auf umfangreiches Kirchen-Archivmaterial und Privataufnahmen zurückgreifen.

Der anschließende Rundgang mit Daniel Abdin (Vorsitzender des Islamischen Zentrums Al-Nour e.V.) durch die Moschee beginnt mit einer kurzen Einführung in den Islam.
Bitte denken Sie daran, dass eine Moschee ohne Schuhe betreten wird! Im Eingangsbereich stehen Schuhregale zur Ablage Ihrer Schuhe, dann geht es auf Strümpfen weiter! Die Moschee hat in allen Bereichen eine Fußbodenheizung.



Diavortrag mit anschließendem Rundgang durch die Moschee:
2. Jahreshälfte 2021, Termin folgt
Treff: Eingang Al Nour Moschee, Sievekingsallee 191


Preis pro Person: 5,00 Euro



Mit 29 Teilnehmern eine gelungene Premiere:
Der erste Rundgang in Zusammenarbeit mit der Al Nour Gemeinde

Zurück zum Seiteninhalt