Strassenbahn - Geschichtswerkstatt Horn

Direkt zum Seiteninhalt

Strassenbahn

Seiten Rundgang
Vom Pferdeomnibus zum Sambawagen
Was nur wenige wissen: Als 1835 die ersten regelmäßig verkehrenden Pferdeomnibuslinien eröffnet wurden, bekam auch Horn am 27. Juli 1835 mit der „Journalière von Ham und Horn“ eine Anbindung an die Innenstadt. Bald schon fuhr die Pferdestraßenbahn und dann die “Elektrische”.
1968 verschwand die Straßenbahn aus der Horner Landstraße, am 7. März 1976 wurde der Betrieb in der Sievekingsallee eingestellt und in der Nacht vom 30. September zum 1. Oktober 1978 fuhren die letzten fahrplanmäßig eingesetzten Wagen der letzten Hamburger Straßenbahnlinie 2 in den Betriebshof Lokstedt ein.
Damit ging eine Ära zu Ende, an die sich viele noch wehmütig erinnern. In Gesprächen bei uns im Archiv ist die Straßenbahn immer wieder ein Thema.
Wir nahmen die Horner Betriebseinstellung vor 40 Jahren zum Anlass, 2016 einen neuen Rundgang und einen Diavorträge in unser Programm aufzunehmen.
Der Rundgang beginnt am Depot in der Horner Landstraße und endet an der Kehrschleife beim EKZ Horner Rennbahn.
Für den Diavortrag konnten wir einen Fotografen gewinnen, der 1978 die Straßenbahn noch einmal in wunderschönen Fotos eingefangen und daraus eine Multimediashow gemacht hat.
Abgerundet wird der Diaabend mit den schönsten Horner Straßenbahnbildern und Fotos/Filmen von den “Sambawagen”, die der Verschrottung entgingen und weltweit erhalten blieben.

Rundgang:
2021 kein Rundgang (für Gruppen auf Anfrage)



Diavortrag:
2021 kein Vortrag



Preis pro Rundgang / Diavortrag: 5 Euro


Zurück zum Seiteninhalt